Oblivia

Oblivia ist die kleine Schwester der Hauptfigur Tsagoi, sie ist ungefähr zehn Jahre jünger als dieser. Ihre Kindheit verbrachte sie größtenteils zusammen mit Tsagoi in einem Waisenhaus in Osteuropa, bis der impulsive Tsagoi aus dem Waisenhaus flüchtete, um sich als LKW Fahrer durchzuschlagen.

Tsagoi hat sich selber immer als den Beschützer für Oblivia empfunden, er war ihr eine Art Vaterersatz. Da Tsagoi nach seiner Flucht genug Geld verdient, unterstützt er Oblivia finanziell und schickt sie auf ein Schweizer Internat, um ihr Sicherheit und eine gute Schulbildung zu ermöglichen.

Durch die große Entfernung könneOblivian Oblivia und Tsagoi sich für lange Zeit nicht sehen, was beide sehr traurig stimmt.

Die beiden Geschwister sehen sich erst ein ganzes Jahrzehnt später wieder. Tsagoi hat einen finanziellen Engpass und kann die teure Schule für Oblivia nun nicht mehr bezahlen. Daher muss sie das Internat verlassen und kehrt zu ihrem Bruder zurück. Sie ist anfangs schockiert über Tsagois brutales und wenig einfühlsames Verhalten. So hatte sie ihren Bruder nicht aus ihrer Kindheit in Erinnerung. Erst nach und nach nähren sich die beiden Geschwister einander wieder an und finden einen Zugang zueinander, auch wenn ihre gegensätzlichen Charaktere dies nicht immer einfach machen. Oblivia findet einen emotionalen Zugang zu ihrer eigenen Vergangenheit und ihrer Herkunft als Roma.

Später zieht Oblivia nach Los Angeles um und wird Autorin. Sie schreibt über ihre frühe Kindheit und die kriminelle Organisaation “The White Wing”.

Oblivia ist in vielen Dingen das genaue Gegenteil ihres Bruders Tsagoi: Dieser ist eher einfach gestrickt, während Oblivia häufig auf eine gewisse Art und Weise intellektuell wirkt. Während Tsagoi nur am nächsten Auftrag interessiert scheint und es ihm relativ egal ist, ob er anderen schadet, ist Oblivia sehr empfindsam und liebevoll. Oblivia ist der wichtigste Mensch in Tsagois Leben, für sie hat er lange Zeit gesorgt und es trifft ihn hart, als er sie finanziell nicht mehr so unterstützen kann wie er es gerne würde.