Der Gipsy ist eine der bekanntesten Comicreihen aus der Hand eines Schweizer Zeichners. Das Comic wird vom Schweizitaliener Enrico Marini illustriert, dessen Bilder durch die Geschichten und Erzählungen von Thierry Smolderen zum Leben erweckt werden.

Der Gipsy spielt in einem futuristischen Universum, das durch einen endzeitlichen Anklang gekennzeichnet ist. Die Beschädigung der Ozonschicht der Erde hat die ErdbevDer Gipsyölkerung dazu gezwungen, den Flugverkehr weltweit einzustellen. Die Transporte von Gütern und Waren zwischen einzelnen Kontinenten finden über ein riesiges Autobahnnetz mit dem Namen C3C statt.

Die Erhöhung der globalen Erdtemperatur hat zur Folge, dass weite Teile der Erde mit Schnee bedeckt sind. Der Hauptcharakter Tsagoi, dessen Spitzname „Gipsy“ die Titelvorlage des Comics stellt, wird als LKW-Fahrer auf dem Autobahnnetz C3C in verschiedene actionreiche Abenteuer verstrickt. Seine Abenteuer spielen in unterschiedlichen Regionen weltweit wie Alaska, Lateinamerika oder Deutschland.

Der Gipsy ist vor allem ein Action-Comic, das keinen Anspruch auf Realität legt. Es will den Leser und Betrachter primär unterhalten. Die Zeichnungen hingegen sind sehr realitätsgetreu und schön anzusehen und stellen ein Highlight des Comics dar.

Neben der Sprache der Originalcomics, die in französischer Sprache veröffentlich worden sind, ist der Gypsy in Deutsch, Dänisch, Holländisch und in Englisch übersetzt wurden. Die englischsprachigen Käufer des Comics kommen durch das Heavy Metal Magazine auf ihre Kosten, das die Serie seit 1995 in ihrem Magazin vorstellt. Die folgenden Geschichten wurden im Heavy Metal Magazine veröffentlicht:

  • Gypsy: The Wandering Star (1995)
  • Gypsy: Siberian Fires (1997)
  • Gypsy: The Day Of The Czar (2000)
  • Gypsy: Black Eyes (2001)
  • Gypsy: The White Wing (2002)
  • Gypsy: The Aztec Laugh (2004)

Geplanter Film

Im Jahr 2000 war es geplant, die Comicreihe als einen Live-Action-Film umzusetzen. Das Projekt, das in Amerika stattfinden sollte, wurde jedoch in der frühen Planungsphase fallen gelassen. Der Film sollte von Barry Levine produziert werden. Der bekannte Schauspieler Demian Lichtenstein sollte darüber hinaus eine Rolle übernehmen.